#WirHabenPlatz: Protest-Zeltlager vor Bundeskanzleramt


Donnerstag, 10. Dezember, 18:00 Uhr (UN-Tag der Menschenrechte)
Protest-Zeltlager Donnerstag 19:00 Uhr bis Freitag 9:00 Uhr früh
Ballhausplatz, Minoritenplatz

▬ Ablauf 

  • 18:00-19:00 Uhr: Fotoaktion und Kundgebung mit Reden
  • 19:00-09:00 Uhr: Protest-Zeltlager

▬ Corona-Schutzmaßnahmen  

Gleich vorneweg: Wir nehmen die aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie und die empfohlenen Abstands- und Hygienemaßnahmen sehr ernst. Wir ersuchen alle Teilnehmenden, die Abstandsregeln einzuhalten und Mund-Nasen-Schutz mitzubringen und zu tragen.

Wer über Nacht mit zelten möchte, bitte bei uns registrieren (office@menschliche-asylpolitik.at), damit wir die Zeltaufstellung organisieren und die nötigen Abstandsmaßnahmen einhalten können. Bitte pro Zelt nur eine Person, es sei denn, ihr lebt in einem gemeinsamen Haushalt.

Wir werden zusätzlichen Mund-Nasen-Schutz und Desinfektionsmittel bereitstellen.

Unser Corona-Sicherheitskonzept hier zum Nachlesen.

▬ Aufruf 

Lasst uns endlich helfen! Lasst die Menschen aus #Moria nach Österreich!

Wir schlagen aus Protest gegen die unmenschliche Asylpolitik der Regierung ein Zeltlager vor dem Bundeskanzleramt am Minoritenplatz auf. Die Omas gegen Rechts protestieren dort seit Wochen mit täglichen Mahnwachen – bis endlich Menschen von den griechischen Inseln in Österreich aufgenommen werden.

Wir laden am UN-Tag der Menschenrechte, Donnerstag, 10. Dezember, von 18:00 bis 19:00 Uhr alle solidarischen Menschen zur Kundgebung ein. Wir werden ein gemeinsames Foto „We stand with you, refugees!“ machen, das wir den Geflüchteten in den Lagern zukommen lassen. Sie sollen wissen, dass wir mit ihnen gemeinsam kämpfen und sie nicht alleine sind.

Um unseren Forderungen Nachdruck zu verleihen, schlagen wir im Anschluss ein Protest-Zeltlager über Nacht auf. Wir wollen die Regierungsmitglieder mit den unerträglichen Zuständen konfrontieren und stellen große Bilder aus #KaraTepe und #Moria vor das Kanzleramt.

Der Winter steht vor der Tür und die Lager sind bereits jetzt mehrfach völlig im Schlamm und Dreck versinken. Mindestens 3.000 Menschen können sofort und unmittelbar in Österreich aufgenommen werden, wie eine Erhebung der Initiative Courage – Mut zur Menschlichkeit zeigt.

Wir freuen uns über rege Beteiligung, über warmen Tee und auf eure Entschlossenheit!

#WirHabenPlatz #SichererHafen